3D-VR-Panoramakamera Schon im Januar 2017 hat der Hersteller humaneyes die Vuze Camera für VR-Aufnahmen auf der Computer Entertainment Show kurz CES in Las Vegas vorgestellt und konnte sogar einen Preis auf oben genannten Messe einheimsen. Auf dem Mobile World Congress kürzlich in Barcelona hatte sie ihren zweiten großen Auftritt. Die Vuze Camera ist eine echte VR-Kamera und filmt gleichzeitig in alle Richtungen. Und das sogar jeweils mit zwei Kameras, wodurch sie sogar 3D-Videos erzeugen kann. Insgesamt sorgen in dem Kameragehäuse acht Full-HD-Kameras und 4 Mikrofone für das richtige 360°-VR-Feeling.

  • Bild Das hier abgebildete, zusammengeklappt als Handgriff nutzbare Tischstativ kostet knapp 30 Euro extra. [Foto: humaneyes Technologies]

    Das hier abgebildete, zusammengeklappt als Handgriff nutzbare Tischstativ kostet knapp 30 Euro extra. [Foto: humaneyes Technologies]

Das Bildfeld beider Kameras pro Seite beträgt 180° x 120 ° und insgesamt erfasst die Vuze Camera 360° x 180° (andere Hersteller nennen das auch 360 x 360 Grad, was eigentlich nicht ganz richtig ist). Die Videos werden in 4K-equivalenter Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde als Video mit dem H.254 Codec gespeichert. Die maximale Datenrate beträgt 120 MBit/s (VBR) und erfordert eine ensprechend schnelle MicroSD-Speicherkarten. Der Ton der Aufnahme wird über vier Mikrofonen aufgenommen und in 16 Bit Pulse Code Modulation (PCM) in den Videos gespeichert. Fotos werden offenbar auch nur 4K-quivalent gemacht, das ist für Fotos im Grund deutlich zu wenig.

Das mit 120 x 120 x 30 mm nicht ganz kleine Gehäuse erklärt sich aus dem jeweiligen Abstand der Kameras einer Seite zueinander für den 3D-Effekt. Am Kameragehäuse der Vuze finden sich nur zwei Knöpfe, denn die komplette Bedienung der Kamera wird über eine App gemacht, die per WLAN mit der Vuze Camera verbunden wird. Die App ist für iOS und Android erhältlich.

  • Bild Die Vuze Camera besitzt an jeder Seite zwei Full HD Kameras mit Weitwinkelobjektiv. [Foto: humaneyes Technologies]

    Die Vuze Camera besitzt an jeder Seite zwei Full HD Kameras mit Weitwinkelobjektiv. [Foto: humaneyes Technologies]

  • Bild Die Vuze-Kamera gibt es in vier verschiedenen Farben. [Foto: humaneyes Technologies]

    Die Vuze-Kamera gibt es in vier verschiedenen Farben. [Foto: humaneyes Technologies]

  • Bild Die wenigen Bedienelementen zeigen, dass die Vuze Camera vom Smartgerät gesteuert und eingestellt wird. [Foto: humaneyes Technologies]

    Die wenigen Bedienelementen zeigen, dass die Vuze Camera vom Smartgerät gesteuert und eingestellt wird. [Foto: humaneyes Technologies]

  • Bild Dafür, dass Vuze Camera 8 Kameras und 4 Mikrofone eingebaut hat und die Kameras für die 3D-Aufzeichnung einen gewissen Abstand brauchen, ist das Gehäuse noch recht klein. [Foto: humaneyes Technologies]

    Dafür, dass Vuze Camera 8 Kameras und 4 Mikrofone eingebaut hat und die Kameras für die 3D-Aufzeichnung einen gewissen Abstand brauchen, ist das Gehäuse noch recht klein. [Foto: humaneyes Technologies]

Zum Lieferumfang gehört neben einem USB-Kabel, einem Netzteil auch eine Tasche, ein Reinigungstuch sowie ein kleiner Handgriff. Darüber hinaus ist die Software “humaneyes VR-Studio” enthalten. Mit dieser kannst Du die Videos der einzelnen Kameras automatisch zusammenschneiden, um einen eigenen VR-Film zu erstellen. Die Software nutzt dabei eine proprietäre Stitching-Technologie und erlaubt zudem 3D Effekte in den Film einzubauen. Die in vier Farben erhältliche Vuze Camera kann auf der Hersteller-Website bestellt werden. Der Preis für Deutschland beträgt 995 Euro inkl. Mehrwersteuer.